Widerrufsrecht & Muster-Widerrufsformular

Widerrufsrecht

Muster-Widerrufsformular

 

Widerrufsrecht (Als PDF downloaden)

Der Kunde hat gemäß §5e KSchG das Recht, innerhalb von 14 Tagen ab Kaufdatum vom Kaufvertrag ohne Angabe von Gründen zurückzutreten. Innerhalb dieser Frist können Kunden die bestellte Ware ohne Angabe von Gründen an Gameware zurücksenden. Dieses Widerrufsrecht gilt allerdings nicht für beim Verbraucher entsiegelte/geöffnete Software (CDs, DVDs, Videospielmodule etc.) bzw. Hardware mit inkludierter Software und sofern ein wiederverkaufsfähiger Zustand (d.h. Ware kann als "neu" verkauft werden) des Kaufgegenstandes (Originalverpackung) nicht zugesichert werden kann.

Unfreie (Rück-)Sendungen von Kunden werden nicht angenommen.

Der Widerruf kann in Textform (z.B. Brief), telefonisch, elektronisch (Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Ware erfolgen. Zur Fristwahrung genügt eine rechtzeitige Absendung.

Nach Ablauf der Widerrufsfrist erfolgt eine Warenrücknahme nur unter nachfolgenden Gesichtspunkten:

  • a. Eine nachweislich falsche oder fehlerhafte Belieferung des Kunden
  • b. Bei einem Umtausch-, Rücknahme- oder Gutschriftersuchen, deren Ursache Gameware nicht zu vertreten hat, grundsätzlich nur nach schriftlicher Bestätigung eines Mitarbeiters
  • c. Beschaffenheit der Ware (unentsiegelter und wiederverkaufsfähiger Zustand)

Ist der Kunde Unternehmer, so ist ein Widerruf gänzlich ausgeschlossen.

Der Verbraucher hat kein Rücktrittsrecht bei Verträgen über

  • Dienstleistungen, wenn der Unternehmer – auf Grundlage eines ausdrücklichen Verlangens des Verbrauchers nach § 10 FAGG sowie einer Bestätigung des Verbrauchers über dessen Kenntnis vom Verlust des Rücktrittsrechts bei vollständiger Vertragserfüllung – noch vor Ablauf der Rücktrittsfrist nach § 11 FAGG mit der Ausführung der Dienstleistung begonnen hatte und die Dienstleistung sodann vollständig erbracht wurde
  • Waren oder Dienstleistungen, deren Preis von Schwankungen auf dem Finanzmarkt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat und die innerhalb der Rücktrittsfrist auftreten können
  • Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind,
  • Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde,
  • Waren, die versiegelt geliefert werden und aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder aus Hygienegründen nicht zur Rückgabe geeignet sind, sofern deren Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,
  • Waren, die nach ihrer Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden,
  • Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware, die in einer versiegelten Packung geliefert werden, sofern deren Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,
  • Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierte mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen über die Lieferung solcher Publikationen,
  • Dienstleistungen in den Bereichen Beherbergung zu anderen als zu Wohnzwecken, Beförderung von Waren, Vermietung von Kraftfahrzeugen sowie Lieferung von Speisen und Getränken und Dienstleistungen, die im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen erbracht werden, sofern jeweils für die Vertragserfüllung durch den Unternehmer ein bestimmter Zeitpunkt oder Zeitraum vertraglich vorgesehen ist,
  • die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger gespeicherten digitalen Inhalten, wenn der Unternehmer – mit ausdrücklicher Zustimmung des Verbrauchers, verbunden mit dessen Kenntnisnahme vom Verlust des Rücktrittsrechts bei vorzeitigem Beginn mit der Vertragserfüllung, und nach Zurverfügungstellung einer Bestätigung nach § 7 Abs. 3 FAGG – noch vor Ablauf der Rücktrittsfrist nach § 11 FAGG mit der Lieferung begonnen hat,
  • dringende Reparatur- oder Instandhaltungsarbeiten, bei denen der Verbraucher den Unternehmer ausdrücklich zu einem Besuch zur Ausführung dieser Arbeiten aufgefordert hat. Erbringt der Unternehmer bei einem solchen Besuch weitere Dienstleistungen, die der Verbraucher nicht ausdrücklich verlangt hat, oder liefert er Waren, die bei der Instandhaltung oder Reparatur nicht unbedingt als Ersatzteile benötigt werden, so steht dem Verbraucher hinsichtlich dieser zusätzlichen Dienstleistungen oder Waren das Rücktrittsrecht zu.
 

Muster-Widerrufsformular

Unser Muster-Widerrufsformular im PDF-Format: DOWNLOAD
Unser Muster-Widerrufsformular zum online Ausfüllen: ONLINE-FORMULAR

Um die zum Download angebotenen PDF-Dateien zu öffnen, benötigen Sie ein Zusatzprogramm, wie zum Beispiel den Adobe Reader, welchen Sie im Internet kostenfrei herunterladen können. Die aktuelle Version des Adobe Readers finden Sie hier.